Ankündigungen

3. Ökumenischer Kirchentag - Die KiHo ist digital mit dabei

von Frank Grünberg -

Vom 13. bis 16. Mai 2021 findet der 3. Ökumenische Kirchentag in Frankfurt a.M. statt. Die Veranstaltung steht unter dem Titel „Schaut hin“ (Mk 6,38) - Ehrlich hinschauen, einander vertrauen und gemeinsam handeln.

Da der Kirchentag rein digital stattfindet, können sich Interessierte problemlos zuschalten.

Marie Hecke, Wissenschaftliche Assistentin für Neues Testament und Theologische Geschlechterforschung und neue Gleichstellungsbeauftragte der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel, bietet auf dem Kirchentag zudem einen jüdisch-christlichen Online-Workshop an. mehr erfahren

OEKT


Aktuelles zur Corona-Impfprioriserung

von Frank Grünberg -

Liebe Lehrende, liebe Studierende, liebe Mitarbeiter*innen in Verwaltung und Technik,

die Zahl der gegen das Corona-Virus geimpften Menschen in Deutschland wächst. Immer mehr Personengruppen können sich impfen lassen. Ich fasse die jüngsten Entscheidungen bzgl. der Impfpriorisierung daher kurz zusammen:

1. Das Landes-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat den weiteren Impffahrplan für Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Seit dem 6. Mai 2021 können sich nun u.a. auch Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen und Schwangeren, Eltern von schwer erkrankten Minderjährigen oder Lehrerinnen und Lehrer sowie weitere Beschäftigte an weiterführenden Schulen mit einem mRNA-Impfstoff von BioNTech oder Moderna in einem Impfzentrum impfen lassen. mehr ...

2. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben die Priorisierung für den Impfstoff von Astrazeneca am 6. Mai 2021 komplett aufgehoben. Wer will, soll sich künftig unabhängig von jeder Priorisierung in Absprache mit einem Arzt / einer Ärztin mit Astrazeneca impfen lassen dürfen. mehr ...

3. Nach einer Änderung  zur Coronavirus-Impfverordnung vom 29. April 2021 zählen nun auch Personen, die "an Hochschulen tätig sind", zur Priorisierungsgruppe 3 ("Erhöhte Priorität"). Ich habe beim Gesundheitsministerium des Bundes nachgefragt, wer damit konkret gemeint ist. "Hierunter fallen insbesondere Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer sowie sonstiges wissenschaftliches Personal mit Lehraufgaben. Aber auch anderes Personal kann hierunter fallen. Entscheidend ist die Tätigkeit an einer Hochschule, nicht der ausgeübte Beruf", lautet die Antwort am 6. Mai 2021. Allerdings sind in NRW nur bestimmte Personengruppen der Priorisierungsgruppe 3 und nicht die komplette Priorisierungsgruppe 3 impfberechtigt (s.o.). Hochschulangehörige zählen bislang nicht dazu. Möglich ist aber, dass dies in anderen Bundesländern anders geregelt ist.

Den Nachweis der Hochschulangehörigkeit schickt das Rektorat der Kirchlichen Hochschule  Wuppertal/Bethel allen Anspruchsberechtigten aus, sobald Hochschulangehörige eine priorisierende Impfberechtigung erhalten. Anspruchsberechtigt sind grundsätzlich alle Personen, die
  • einen Arbeitsvertrag mit der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel haben und
  • die den Nachweis beim Rektorat beantragt haben (per E-Mail an rektorat@kiho-wuppertal-bethel.de).
4. Wer einen Termin in einem Impfzentrum buchen will, kann das online oder telefonisch erledigen. Die Terminvergabe wird in NRW getrennt nach den Regionen Nordrhein/Rheinland sowie Westfalen-Lippe organisiert. Die Telefonnummer und Online-Buchungsseiten sind unter https://www.116117.de/de/corona-impfung.php zu finden. Es ist möglich, sich in beiden Regionen um einen Impftermin zu kümmern. Das Impfzentrum Wuppertal gehört zur Region Nordrhein/Rheinland. Die Region Westfalen-Lippe beginnt aber bereits im benachbarten Ennepe-Ruhr-Kreis.


Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Herzlich grüßt

Frank Grünberg (IKM)


6. Mai, 19 Uhr: Vorbereitungstreffen zur ersten Agapefeier

von Frank Grünberg -

Am Donnerstag, dem 6. Mai, findet um 19 Uhrr das Vorbereitungstreffen für die erste Agapefeier in diesem Semester statt. Der Zutritt erfolgt über den Link zur Virtuellen Kapelle unter  https://zoom.us/j/5340601508. Die Meeting-ID lautet: 534 060 1508.

Agape - Einladung zur Vorbereitung

Dr. Anika Albert ist neue Juniorprofessorin an der KiHo

von Frank Grünberg -

Dr. Anika Albert wird Juniorprofessorin am Lehrstuhl für Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement. Sie tritt ihr neues Amt am 1. Mai 2021 am Institut für Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement (IDM) am Standort Bethel an. „Diakonie ist Wesens- und Lebensäußerung der Kirche“, sagt sie. „Um das immer wieder neu zu verstehen, braucht es eine offene und kritische Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und Entwicklungen wie Digitalisierung, demographischer Wandel oder auch der Corona-Pandemie.“ mehr ...

Bild Albert


WZ-Bericht über die KiHo in Pandemiezeiten

von Frank Grünberg -

In der Wuppertaler Lokalausgabe der Westdeutschen Zeitung wird heute ausführlich über das Leben und das Studieren an der KiHo in Pandemie-Zeiten berichtet. Rektorin Prof. Dr. Konstanze Kemnitzer und die Studentinnen Sara Paeslack und Natascha Grabowsky melden sich darin zu Wort. Zum Artikel

Die KiHo-Studentinnen Sara Paeslack (l.) und Natascha Grabowsky

Offener Abend: Evolution – Was Theologen wissen müssen (und warum Kreationisten irren)

von Frank Grünberg -

Wir laden ein zum ersten Offenen Abend im Sommersemester 2021 am Donnerstag, den 29. April, um 18 Uhr. Prof. Dr. Andreas Beyer referiert zum Thema "Evolution – Was Theologen wissen müssen (und warum Kreationisten irren)".

Weiterführende Informationen und der Einwahllink finden sich hier.

Marie Hecke zur neuen Gleichstellungsbeauftragten gewählt

von Frank Grünberg -

Der Senat der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel hat Marie Hecke zur neuen Gleichstellungsbeauftragten gewählt. Sie tritt damit die Nachfolge von Sarah Jäger an, die Anfang des Jahres als Juniorprofessorin für Systematische Theologie/Ehtik an die Universität Jena wechselte.

Hecke arbeitet seit 1. März 2021 als wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Neues Testament und Theologische Geschlechterforschung von Prof.‘in Dr. Claudia Janssen. Zudem wird die evangelische Theologin und Religionspädagogin ab Juni 2021 am Institut für feministische Theologie, theologische Geschlechterforschung und soziale Vielfalt als wissenschaftliche Mitarbeiterin ihre Tätigkeit aufnehmen.

"Ich freue mich darauf, mich das nächste Jahr für die Geschlechtergerechtigkeit und Soziale Vielfalt an der KiHo zu engagieren, das Projekt der familienfreundlichen Hochschule weiter voranzutreiben und Themen der Gleichstellung und sozialen Vielfalt im KiHo-Alltag zum einen zu gestalten und zum anderen Debatten und Austausch darüber anzuregen", sagt Hecke.

Die Gleichstellungsbeauftragte ist per E-Mail unter marie.hecke@kiho-wb.de zu erreichen- und bald auch in Präsenz im Büro C15 auf dem KiHo-Campus.

Marie Hecke, die neue Gleichstellungsbeauftragte an der KiHo.

Ältere Themen...